Sie sind hier: Aktuelles » 

Patiententransportzug in Düren im Einsatz

(19.12.2019) Am 19 Dezember erreichte uns schon der nächste Alarm der Bezirksregierung für einen Evakuierungseinsatz des Patiententransportzuges.

Am heutigen Donnerstag (19.12.2019) sind drei unserer Helfer infolge einer Alarmierung des  PTZ-10 NRW der Städteregion Aachen nach Köln zu Evakuierungsmaßnahmen ausgerückt. 

Ein Patiententransportzug (PTZ-10) besteht aus 9 Fahrzeugen und hat eine Transportkapazität von 10 Patienten:

- einen Einsatzleitwagen 1 (mit Organisatorischen Leiter und Leitendem Notarzt)

- vier Rettungswagen (jeweils 1 Patient)

- vier Krankenwagen (1-2Patienten)

 

 

Der DRK Ortsverein Eschweiler stellte bei dieser Einsatzformation den Organisatorischen Leiter Rettungsdienst, der den Verband geführt hat mit einsatzfahrzeug (ELW-1) und einen Krankenwagen Typ-B (KTW-B).

Die Helfer des Ortsvereins fuhren um 13:30Uhr zum Sammelplatz am Kraftwerk Weisweiler und von dort zum Einsatz nach Düren wo im Laufe des Tages eine Fliegerbombe entschärft werden sollte.

Der Einsatzauftrag für die Patiententransportzüge in Düren lautete: "Rückführung von Patienten nach Evakuierung eines Krankenhauses, welche wegen der nötigen Evakuierung verlegt werden mussten.

 

Nach 8,5 Stunden waren die Helfer wieder zurück in Eschweiler.

19. Dezember 2019 21:00 Uhr. Alter: 109 Tage