Sie sind hier: Aktuelles » 

Katastrophenfall in Eschweiler ausgerufen!

(21.10.2021) Seit Mittwoch den 14.07.2021 befindet sich das DRK in Eschweiler im Einsatz für die Bevölkerung in Eschweiler und der Städteregion Aachen.

Die Stadt Eschweiler ist in der Nacht vom 14.07 von einem Unwetter getroffen worden, welches in großen Teilen des Stadtgebietes für mehrtägige Überschwemmungen gesorgt hat. In der Nacht wurde Vollalarm für alle Einheiten des DRK in Eschweiler ausgelöst, welche in den ersten Wochen 24 Stunden an 7 Tagen der Woche  im Einsatz waren. Auch das Gebäude des Katastrophenschutzzentrum des Deutschen Roten Kreuzes in Eschweiler wurde ebenfalls überflutet, aktuell steht dieses wieder eingeschränkt zur Verfügung. 

Die Akutphase des Einsatzes ist mittlerweile abgeschlossen, das DRK in Eschweiler ist allerdings immernoch an mehreren Tagen in der Woche im Einsatz um Hilfsgüter zu verteilen und um die Bevölkerung mit Material für Reinigungsarbeiten und Aufräumaktionen zu unterstützen.

Die Helfer des Ortsvereins waren seit dem 14.07 an folgenden Stellen im Einsatz:

  • bei einer Notunterkunft in der Waldschule in Eschweiler
  • Unterstützung des Rettungsdienst
  • Entsendung Fachberater für die Einsatzleitung der Städteregion Aachen
  • Entsendung Fachberater Rettungsdienst/Hilfsorganisation für den STAB der Stadt Eschweiler
  • Einsatzlogistik mit dem Gerätewagen Logistik
  • Führung des Einsatzsabschnitt „Essenausgabe Eschweiler“ durch die EinsatzEinheit Eschweiler
  • Essensausgabe an drei Stellen in der Eschweiler Innenstadt
  • Verteilung von Trinkwasser im Stadtgebiet Eschweiler und Stolberg
  • Betrieb einer Ausgabestelle von Kleidung, Wasser und Lebensmitteln in Eschweiler
  • Unterstützung der Bevölkerung bei Reinigungsarbeiten in Eschweiler
  • Stellung eines Sanitätsdienstes für Einsatzkräfte bei Aufräumarbeiten 
  • Unterstützung von Aufräumaktionen am Flussbett der Inde
  • Sanitätsdienste bei Benefitzveranstaltungen zu Gunsten der durch die Flut betroffenen.
  • (nicht abschließend)

Der Einsatz für das DRK in Eschweiler läuft aktuell weiter.

Sachspenden:
Uns haben sehr viele Spenden erreicht, von deren Anzahl wir überwältigt waren. Aktuell haben wir leider keine Lagerkapazität mehr und können leider keine "Einzel-Sachspenden" mehr annehmen. Wenn Sie uns als Unternehmen mit größeren Unternehmensspenden unterstützen möchten, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail.

Vielen Dank für euere Spendenbereitschaft!

Geldspenden:
Aktuell können Sie am meisten mit Geldspenden unterstützen, die gezielt eingesetzt werden können um den betroffenen zu helfen: Die Stadt Eschweiler hat hierzu ein Spendenkonto für durch das Hochwasser Geschädigte eingerichtet.

  • Spendenkonto: Inhaber: Stadt Eschweiler
  • Sparkasse Aachen // IBAN: DE82 3905 0000 1073 7963 83
  • Kennwort „Eschweiler hält zusammen – Hochwasserhilfe 2021“.

Wenn Sie den DRK Ortsverein Eschweiler unterstützen wollen, der auch direkt vom Hochwasser durch eine Überflutung unserer eigenen Einrichtung betroffen war (auch unser Gebäude und unsere Ausrüstung wurden in der Nacht zum 15.07 überflutet und große Teile unserer Ausrüstung wurden zerstört und muss nun ersetzt werden, damit wir weiterhin die Bevölkerung in Eschweiler bei den Aufräumarbeiten unterstützen können), so ist dies über das bekannte Spendenkonto des Ortsvereins möglich:

  • Spendenkonto: Inhaber: Deutsches Rotes Kreuz Eschweiler
  • Raiffeisenbank Eschweiler // IBAN: DE78 3936 2254 2001 3260 18 // BIC:   GENODED1RSC
  • Kennwort: „Spende an das DRK-Eschweiler“ 

In diesem Zusammenhang möchten wir uns bei allen Spendern für die zahlreichen Sach- und Geldspenden an das DRK-Eschweiler zur Bewältigung der Folgen der Flutkatastrophe bedanken! Durch ihre Privat oder Unternehmensspende unterstützen Sie das DRK in Eschweiler und sichern auch die zukünftige Einsatzbereitschaft des Ortsvereins.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Spendenausgabe:
Im Katstrophenschutzzentrum des DRK in Eschweiler auf der Nothberger Str. 60 (neben dem Caddilac), fand am Wochenende (17-23.7) zwischen 9:00Uhr und 20:00Uhr eine Hilfsgüterausgabe (Kleidung, Hygieneprodukte, Essen, Trinken,…) statt. Die Ausgabestelle war für alle betroffenen Bürgen von Eschweiler geöffnet. Seit dem 23.07 werden die Hilfsgüter durch unsere mobilen Teams direkt zu den betroffenen gebracht und dort verteilt. Kontakt für Sachspendenabruf: Hochwasserhilfe[at]drk-aachen[dot]de oder 02405-6039300



Eschweiler hält zusammen !

Ihr DRK in Eschweiler! 

21. Oktober 2021 00:00 Uhr. Alter: 88 Tage